Willkommen bei Baden Basket 54

Unser Verein wurde im Jahre 1954 von BBC-Mitarbeitern gegründet und ist heute einer der grösseren Basketballclubs in der Deutschschweiz. Zum heutigen Zeitpunkt zählen wir rund 180 Aktiv- und etwa 20 Passivmitglieder. Als Mitglied im Regionalen Basketballverband ProBasket und bei Swissbasketball nimmt der Club mit insgesamt 10 Teams an den regionalen und nationalen Meisterschaften teil.

News

27.03.2017 12:01

KOMM AM SAMSTAG IN DIE KANTI!!

Playoff 1/8 FInal 1LNM BB54 vs Chêne Basket

Endlich gibts auch bei den Herren wieder Playoffbasketball auf nationalem Niveau in Baden! Das Herrenteam vermochte es in den vergangenen Jahren nicht, die Endrunden zu erreichen. Die Schlagkräftige Truppe dieser Spielzeit 16/17 hat es nun wieder geschaft und war nach Ablauf der regulären Saison auf dem vierten Rang der Ostgruppe platziert. So wurde unseren Jungs das Team auf dem fünften Rang der Westgruppe zugeteilt. Die Ausgangslage ist günstig für unser Leistungsteam der Herrenabteilung. Das Hinspiel des 1/8 Final hat man mit +6 Punkten gewonnen. Somit sind die Viertelfinals in Griffnähe. Die Wiedersacher aus Chene haben jedoch Hoffnung die Serie zu drehen, denn sechs Punkte sind im Basketball ein gar kleines Polster. Das Team um Coach Fabiano Biland hat mit dem erreichen des vierten Rang das Heimrecht erspielt. Nun soll dieser Vorteil ausgespielt werden und das Team ruft Vereinsmitglieder, Freunde des Vereins, Angehörige und Freunde der Spieler und jeden der lust auf spannenden Basketball hat auf, den Basketball in der Region Baden zu unterstützen und den Weg in die Kanti zu finden.
Mit einer vollen Halle im Rücken stehen die Zeichen klar auf Viertelfinal.
Die Partie startet am Samstag 01.04.2017 um 19:00 in der Kanti Baden.
GO BADE!!

Weiterlesen …

22.03.2017 12:52

Die Playoffs stehen vor der Tür

Trotz einer Niederlage im letzten Spiel der regulären Meisterschaft gegen die Bären aus Kleinbasel konnte das Herren 1 den vierten Tabellenplatz verteidigen. Dies gelang dank einer besseren Direktbilanz gegen die Teams Vacallo, Basel und GC, welche nach 18 Spielen ebenfalls 20 Punkte auf dem Konto haben. Mit dem vierten Tabellenplatz konnten sich die Badener in den Achtelfinals der Playoffs den Heimvorteil sichern, womit die zweite Partie gegen den Achtelfinalgegner am 1. April vor heimischem Publikum in der Neuen Kanti stattfinden wird. Das erste Spiel führt die Mannschaft von Trainer Fabiano Biland am nächsten Samstag nach Genf, denn der Achtelfinalgegner heisst Chene Basket. Der Gegner ist vielen Spielern von Baden Basket 54 nicht unbekannt, traf man doch vor drei Jahren in den Playoffs schon einmal auf das gleiche Team. Beim damaligen Duell kassierten die Badener zwei klare Niederlagen, weshalb sich die Badener nun gerne revanchieren möchten. Schlüssel zu einem Sieg wird primär die Verteidigung gegen Gabriel Auclaire, mit über 20 Punkten pro Spiel Topscorer der Genfer, sein. Zudem müssen sich die Badener auch gegen die Physis von Chene durchsetzen, die gleich über mehrere grosse Spieler unter dem Korb verfügen. Gelingt es, Gabriel Auclaire in der Offense unter Kontrolle zu halten und die Rebounds zu sichern, stehen die Chancen für Baden gut, eine Runde weiterzukommen. Dafür braucht es aber insbesondere im Rückspiel auch die lautstarke Unterstützung des heimischen Publikums. Über ein zahlreiches Erscheinen am 1. April würden wir uns sehr freuen!

Weiterlesen …

15.03.2017 8:36

Badens Petra Meier im Einsatz

NLB Damen1 vs Sion

Die Badenerinnen hatten noch eine Rechnung offen mit Sion, da sie das Hinspiel auswärts klar verloren. Damals lag es an der fehlenden Bereitschaft zu kämpfen und aber auch an der starken Verteidigung des Gegners.

Für das Rückspiel waren die Badenerinnen bereit, alles zu geben. Man hatte die Verteidigung umgestellt und war entschlossen, den Spielerinnen von Sion das Leben schwer zu machen.

Das Spiel war von Anfang an knapp. Die Führung wechselte immer wieder, jedoch konnte sich kein Team mehr als 4 Punkte absetzen. Die Verteidigung der Badenerinnen war klar besser und aggressiver als in den Spielen zuvor; die Gegnerinnen waren einige Male dazu gezwungen unter Zeitdruck zu werfen oder sogar den Ball abzugeben, da die Angriffszeit abgelaufen ist. Mit 7 erfolgreichen Dreipunktewürfen waren die Gegnerinnen jedoch leider von aussen aussergewöhlich treffsicher und machten den gut verteidigenden Badenerinnen immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

Im Angriff hielt sich der Fluch der letzten Spiele aufrecht: Man spielte zu statisch und schaffte es nicht, mehr Bewegung ins Spiel zu bringen und den Ball schneller laufen zu lassen. Auch die Trefferquote lies zu wünschen übrig, was vereinzelte, schön ausgespielte Spielzüge zu Nichte machte. Schlussendlich verloren die Badenerinnen das Spiel knapp mit 49 zu 52 und vergaben somit die Chance auf den 2. Tabellenplatz und eine starke Ausgangslage in den Playoffs.

Nun wird in den folgenden Wochen intensiv weitergearbeitet, mit dem Ziel, in den letzten drei Spielen drei Siege einzufahren und sich auf die Playoffs vorzubereiten. Als nächstes steht am Samstag das Spiel gegen DEL Basket an, gefolgt von den Heim- und Auswärtsspielen gegen Femina Bern.

Weiterlesen …

Nächstes Heimspiel

Damen NLB / Femina
16:30 Uhr, Neue Kanti Baden